Sternstunde ihres LebensKoKi

Montag, 27.05.24
20:00 Uhr
Sternstunde ihres Lebens

Biografischer Film über die Juristin und Politikerin Elisabeth Selbert (1896-1986), die mit all ihrer Energie darum kämpfte, dass 1948 der Passus „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ ins Grundgesetz aufgenommen wurde.

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt": Unermüdlich setzt sich Elisabeth Selbert 1948 für die Aufnahme dieses Satzes in das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ein, deren Gründung unmittelbar bevorsteht. Mit ihrer Forderung stößt die Juristin und SPD-Abgeordnete im Parlamentarischen Rat jedoch auf hartnäckigen Widerstand. Vor allem CDU-Politiker Albert Finck sorgt lautstark für Gegenwind. Daher sucht Selbert schließlich direkt die Unterstützung der weiblichen Bevölkerung des Landes. Mit tatkräftiger Hilfe ihrer zunächst noch skeptischen Sekretärin Irma startet sie eine ehrgeizige Kampagne, die die Massen mobilisieren und dazu führen soll, die Gleichberechtigung von Männern und Frauen durchzusetzen.

Deutschland 2014
Regie: Erica von Moeller
Buch: Ulla Ziemann
Kamera: Sophie Maintigneux, Conny Geißler
Darstellende: Iris Berben, Rudolf Kowalski,Anna Maria Mühe
90 Minuten
FSK: ab 0

Kategorien:
Koki
Ort:
Großer Saal
Hinweis:
Tickets können telefonisch unter 04202-5118830 reserviert werden
Preise ab:
  • Ermäßigt: 4,00 €
  • Normalpreis: 6,00 €
Veranstalter:
Kommunales Kino e.V.
Kalendereintrag:

Zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Bitte addieren Sie 2 und 2.