Die MittagsfrauKoKi

Donnerstag, 11.01.24
20:00 Uhr
Die Mittagsfrau

Als Helene in den 1920ern mit ihrer Schwester Martha nach Berlin zieht, sind die Hoffnungen groß.

Konnte es im Rausch der Goldenen Zwanziger einen aufregenderen Ort geben als Berlin? Helene und ihre Schwester Martha sehen keine andere Stadt, die in dieser Zeit so eine magische Anziehungskraft verströmt. Also kann es nur heißen: Auf nach Berlin! Dort angekommen, verkommt Marthas Leben zu einem einzigen Exzess. Partys und Drogen bestimmen ihren Alltag. Helene hat jedoch anderes im Sinn. Sie will Ärztin werden und deshalb Medizin studieren. Außerdem scheint sie mit Karl die große Liebe gefunden zu haben. Doch das Glück ist nicht von sonderlich langer Dauer. Karl stirbt früh und die Nazis ergreifen schließlich die Macht. Hoffnung und neue Liebe kann sie nur mit Wilhelm spüren. Der hat jedoch ganz eigene Vorstellungen davon, wie eine Frau zu leben hat. Helene passt mit ihren großen Plänen nicht in dieses beschränkte Weltbild. Sie muss also eine drastische Entscheidung treffen…

Basiert auf dem gleichnamigen Roman von Julia Franck.

Deutschland/Schweiz/Luxemburg 2023

Regie: Barbara Albert

Buch: Meike Hauck, Barbara Albert
Kamera: Filip Zumbrunn

Darstellende: Mala Emde, Max von der Groeben, Thomas Prenn, Liliane Amuat, Fabienne Elaine Hollwege

142 Minuten

FSK: ab 16, Sehenswert ab 16

Kategorien:
Koki
Ort:
Großer Saal
Hinweis:
Tickets können telefonisch unter 04202-5118830 reserviert werden
Preise ab:
  • Ermäßigt: 4,00 €
  • Normalpreis: 6,00 €
Veranstalter:
Kommunales Kino e.V.
Kalendereintrag:

Zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Bitte addieren Sie 1 und 3.